Pilotprojekt „Digitale Dörfer“ im Landkreis Gießen vernetzt Akteure und Angebote. Ein Pilotdorf ist Dornholzhausen.
Foto: Landkreis Gießen

Mobile Endgeräte, wie Smartphone oder Tablett, sind heute aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Das Handy ist längst zum ständigen Begleiter geworden. Das hat die Kommunikation und die Medien konsequent verändert.

Ein Wandel, der die Kommunikation in der Gemeinde und den einzelnen Dörfern nachhaltig verändert. Statt sich z.B. über das gedruckte Mitteilungsblatt zu informieren, geschieht dies immer häufiger digital, oft über Apps. Zwar existieren bereits viele lokale digitale Angebote, aber diese sind i.d.R. lokal nicht vernetzt, bzw. in einer Kommunikationsplattform zusammengefasst.

Einführung einer Hüttenberger Bürger App

Deshalb will sich FWG will für die Einführung einer eigenen Hüttenberger Bürger App für Smartphones, Tablets und anderen Endgeräten einsetzen. In der App werden Einwohner, Vereine, Geschäfte, Betriebe, Rathaus, Kirche und soziale Einrichtungen der Gemeinde Hüttenberg digital vernetzt. So können die Nutzergruppen interaktiv über Neuigkeiten, Bekanntmachungen, Veranstaltungen und Angebote im Dorf und der Gemeinde informieren, oder Amtsgeschäfte beim Rathaus erledigen. Es geht dabei um eine geräteunabhängige Kommunikationsplattform, die mobilen Endgeräten, aber auch am PC genutzt werden kann. Komfortable intuitive Bedienung, Komfortfunktionen, wie Filter und Push-Benachrichtigung, runden das Angebot ab. Wichtige Impulse für mehr Zusammenhalt, Belebung und den lokalen Konsum können durch die App in Hüttenberg entstehen.

Eine zeitgemäße Technik, die die Gemeinschaft digital unterstützt und belebt und die Identität mit der Gemeinde und dem eigenen Dorf stärkt.

Ein Pilotprojekt in Hessen ist das „digitales dorfleben im Landkreis Gießen“ mit dem Pilotdorf Dornholzhausen. Es zeigt das Potential einer solchen App.

 

Mit einer Hüttenberger Bürger App wird auf zeitgemäße Art die Gemeinschaft belebt und die Identität mit dem eigenen Dorf und der Gemeinde digital gestärkt.

Andreas Müller

Gemeindevertreter

Pilotprojekt „Digitale Dörfer“ vernetzt Akteure und Angebote

Interaktive Nachbarschaftshilfe, Infos über Vereinsangebote, Dienstleistungen und vieles mehr: Fünf Orte im Landkreis Gießen bekommen eine Dorf-App. Möglich macht es das Pilotprojekt „Digitale Dörfer“, das der Landkreis Gießen gemeinsam mit der LEADER-Region Gießener Land, den beteiligten Kommunen und weiteren Partnern angestoßen hat.